Tischtennis: Erste wacht zu spät auf

Unsere erste Mannschaft muss in der Bezirksliga weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Zum Heimauftakt wachte das in Bestbesetzung angetretene Sextex erst nach einem 0:6-Rückstand so richtig auf! Alle drei Eingangsdoppel gingen in vier Sätzen an die Gäste vom TTF Dannstadt-Schauernheim. Andreas Dieter, unsere Nummer eins, unterlag anschließend mit 14:16 im fünften Satz denkbar unglücklich. Chancenlos war dann Roland Hafner gegen Dannstadts Spitzenmann Matthias Magin, der ebenso wie Dietmar Weber am Nachbartisch mit 0:3 unterlag. Ein Debakel schien sich in einem Spiel anzubahnen, das man eigentlich gewinnen wollte! Michael May brach mit seinem hart umkämpften Fünfsatzsieg endlich den Bann und holte den ersten Punkt zum 1:6. Als dann Jürgen Jesberg und Michael Kühnast im dritten Paarkreuz souverän punkteten, keimte wieder etwas Hoffnung auf. Hafner sorgte vorne für den nächsten Zähler, doch Dieter musste im Duell der Spitzenspieler auch gegen Magin in den fünften Satz und verlor. Die Mitte verlief ausgeglichen, May verlor, Weber gewann zum 5:8-Zwischenstand. „Hier hofften wir nochmal auf unser drittes Paarkreuz, die im ersten Durchgang beide klar siegten. Michael Kühnast gewann dann ja auch in drei Sätzen aber leider zerrte sich Jürgen Jesberger und verlor sein Match, so dass wir am Ende mit 5:9 mit leeren Händen da standen,“ zeigte sich Kapitän Maykel May ziemlich bedient.

In der Kreisliga gewann unsere Zweite auch ihr zweites Match zu Hause gegen den TV Lambsheim III und setzte sich in der oberen Hälfte der Tabelle fest. Bock/Zorn und Hugel/Roth siegten in den Doppeln. Herbert Gerhard und  der stark aufspielende Jochen Bock(2) holten im ersten Paarkreuz die TSG-Zähler. Norbert Hugel in der Mitte sowie Milos Markovic(2) und Stefan Roth im hinteren Paarkreuz sorgten für die weiteren TSG-Zähler.

Die Dritte hatte zu Hause in der Kreisklasse A relativ wenig Probleme mit der TSG Zellertal II und sicherte sich einen ungefährdeten 8:2-Erfolg. Kleiber/Gauer, Gunter Kleiber(2), Karl Kropf(2), Stefan Roth und Klaus Gauer(2) fuhren unsere Zähler ein.

Eine überraschende Momentaufnahme liefert der Blick auf die Tabelle der Kreisklasse B. Unsere Fünfte steht nach zwei Spieltagen vor unserer als Aufstiegskandidat gehandelten Vierten. Diese verlor denkbar unglücklich das Spitzenspiel gegen den SV Kirchheimbolanden IV. Lebert/Bickel, Wolfgang Bickel(2) und Gerhard Haaß(2) holten die fünf Zähler bei der 5:8-Heimniederlage. Die Fünfte hingegen gewann nach beiden verlorenen Eingangsdoppeln überraschend deutlich mit 8:4 gegen den TTC Albisheim IV. Klaus Gauer(3), Gerhard Haaß(2), Florian Eberle(2) und Lothar Laupichler sorgten für das Erfolgserlebnis und das Vorrücken in der Tabelle.