Schach: Unerwartete hohe Niederlage

SC Lambsheim IV  –  TSG Grünstadt II  3.5 : 0,5

Der letzte Spieltag in der Kreisklasse A stand am Sonntag, den 8.März auf dem Programm und die zweite Mannschaft der Schachabteilung konnte ganz entspannt die Reise nach Lambsheim antreten, der Klassenerhalt war durch das tolle Unentschieden gegen Waldsee gesichert und man hatte sich vorgenommen mit einem Sieg die Saison ab zuschließen – aber es sollte ganz anders kommen…….

Beide Mannschaften konnten komplett antreten und obwohl es für beide Teams eigentlich um nicht mehr ging, denn Lambsheim hatte keine Chance noch aufzusteigen, wurde an allen vier Brettern hart gekämpft. Timo Kuhn war dann der erste der seine Partie leider aufgeben musste, Max Mühlberger einigte sich mit seinem Gegenspieler auf ein Remis und auch Rudi Kirschbaum musste seinen König zur Aufgabe niederlegen, somit stand die Niederlage leider schon fest, das hatte man sich anders ausgerechnet.

Mannschaftsführer Ralf Weber bot seinem Gegner daraufhin Remis an, seine Mannschaft hatte schließlich gewonnen, doch er wollte weiterspielen, das ist natürlich sein gutes Recht. Mit zwei Bauern im Rückstand hatte er aber leider keine Möglichkeit mehr die Niederlage abzuwenden und so wurde es am Schluss eine doch heftige Klatsche für die TSG.

Schade – es war ein Sonntag zum Vergessen, diese Fahrt hätte man sich sparen können, mit nur einem Sieg und einem Unentschieden belegt die Mannschaft den vorletzten Tabellenplatz – das muß und soll nächste Saison auf jeden Fall besser werden.

Zum SBRP-Ergebnisdienst