Schach: Spiel und Training ruhen bis auf Weiteres

Ab Samstag, den 4.Dezember 2021 gilt für Sport im Innenbereich die Regel 2G Plus, das bedeutet, man darf nur am Sport teilnehmen der geimpft oder genesen und einen negativen Test vorzeigen kann der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Der Pfälzische Schachbund hat dann zusammen mit allen Vereinen beschlossen die laufende Saison vorerst zu pausieren, dies fand die absolute Mehrheit. Das bedeutet das unsere erste Mannschaft nach zwei Spieltagen in der Bezirksklasse Nord – Ost nun erst einmal eine Pause hat. Das erste Spiel in Grünstadt (in der Manfred-Kippler-Halle um die Mindestabstände einhalten zu können) gegen den S.K. Freinsheim ging leider mit 1 : 5 verloren, den Ehrenpunkt holte Max Mühlberger der sein Spiel gewinnen konnte.

Das zweite Spiel in Altrip konnte allerdings ganz souverän gewonnen werden mit 5,5 : 0,5, hier gewannen Jens Venus, Jörn Schöneboom, Max Mühlberger, Hans – Peter Bruckmann und Thomas Michelberger. Remis spielte Sören Kwasigroch.

Wann die Saison fortgesetzt wird kann man jetzt natürlich noch nicht beantworten, man muss die Pandemie Entwicklung abwarten.

Auch das Training am Freitagabend im großen Besprechungszimmer der TSG ruht bis auf Weiteres, ein Schritt den Jugend- und Abteilungsleiter Ralf Weber richtig weh tut, vor allem weil viele Kinder und Jugendliche Abends da waren um Schach zu lernen, allerdings geht hier die Gesundheit ganz klar vor, auch hier kann man leider noch nicht sagen wann es wieder weiter gehen kann.

Wir alle von der Schachabteilung hoffen und wünschen uns sehr das die Pause nicht all zu lange dauern wird, bis dahin wünschen wir allen Mitgliedern der TSG Grünstadt ein Fohes und besinnliches Weihnachtsfest und bleiben Sie bitte gesund!