Schach: Keine Chance gegen sehr starken Gegner

TSG Mutterstadt III – TSG Grünstadt II   3,5 : 0,5

Die zweite Runde in der Kreisklasse A stand an und die zweite Schachmannschaft hatte gleich den nächsten “harten Brocken” denn man musste zur TSG Mutterstadt. Leider fehlte aus persönlichen Gründen der Mannschaftsführer Ralf Weber, aber Björn Kwasigroch konnte zum Glück einspringen, so das das Team zumindest komplett antreten konnte. Leider musste der jüngste in der Mannschaft, Max Mühlberger sich zuerst geschlagen geben, auch Timo Kuhn hatte leider keine Möglichkeiten die Niederlage abzuwenden. Als auch Björn Kwasigroch den König zur Aufgabe umlegen musste stand die zweite Niederlage schon fest. Rudi Kirschbaum einigte sich mit seinem Gegenspieler auf ein gerechtes Remis so das man zumindest einen halben Ehrenpunkt retten konnte.

Das nächste Spiel, am Sonntag den 15.Dezember ist dafür schon ein reines Abstiegsspiel, denn die TSG muß zur Mannschaft nach Haßloch die ebenfalls die ersten beiden Runden verloren hatten, ein Spiel auf Augenhöhe, hier ist allerdings entscheidend wer seinen Nerven im Griff hat…….

Zum SBRP-Ergebnisdienst