Neuaufbau im Jugendbereich

Nach einer längeren Durststrecke ohne Jugendmannschaften und richtigem Jugendtraining wird die Tischtennisabteilung nun noch vor den Sommerferien mit dem Aufbau eines neuen Jugendbereiches beginnen.

Der Startschuss fällt am Dienstag, den 5. Juni um 17:30 Uhr in der Turnhalle der Dekan-Ernst-Schule. Unter anderen steht mit dem aktuellen Spitzenspieler der ersten Mannschaft, Jürgen Felkl, ein früherer Oberligacrack im neuen Trainerteam. Der aus dem rheinhessischen Hochheim zur TSG gewechselte Manuel Holthoff wird die Leitung des Trainings übernehmen und absolviert derzeit gemeinsam mit Felkl die Ausbildung zum C-Trainer.Jürgen Felkl erklärt kurz: „Manuel wird unser hauptamtlicher Schüler- und Jugendtrainer. Wir, das heißt aktive Spieler aus dem aktuellen Kader und auch ehemalige Mannschaftsspieler, unterstützen ihn. Manuel hat bereits die D-Lizenz und macht mit mir zusammen aktuell den C-Trainerschein. Ich werde mich zukünftig auch noch ein wenig mehr um das Aktiventraining kümmern.“

Mit modernen Trainingskonzepten soll zunächst Anfängern erste Grundkenntnisse zum schnellen Spiel mit dem kleinen weißen Plastikball vermittelt werden. Bis zu sechs Tische und ein Ballroboter stehen für das Jugendtraining zur Verfügung.„Der Ballroboter müsste allerdings über kurz oder lang durch einen leistungsfähigeren ersetzt werden, da auch unser Aktiven dieses Hilfsmittel gerne einsetzen,“ so Felkl. „Tischtennis ist ein Sport, der die Bewegungskoordination, die Motorik, die Reaktionsschnelligkeit aber auch die Kondition fördert. Unsere Zielgruppe bewegt sich im Altersspektrum zwischen 6 und 16 Jahren. Wir wollen Mädchen und Jungen gleichermaßen ansprechen,“ erklärt Abteilungsleiter Frank Reinhold.

Die TSG bietet zwei Trainingseinheiten pro Woche an, immer dienstags und donnerstags zwischen 17:30 Uhr und 19:30 Uhr in der Turnhalle der Dekan-Ernst-Schule. Für Anfänger gibt es die Möglichkeit, zunächst einen Schläger vom Verein auszuleihen, eine hallengerechte Sportkleidung ist erforderlich. In das Training kann jederzeit eingestiegen werden, eine Schnupperkarte bei der TSG sorgt für entsprechenden Versicherungsschutz.