Leichtathletik: Werfer sammeln Pfalztitel

(Landau, 12.9.2020)

 Mit vier Athleten nahm die Jugend-Trainingsgruppe an den Pfalzmeisterschaften Wurf teil, mit drei Titeln, zwei Vizemeisterschaften und einem 3. Platz gab es ein überragendes Ergebnis.

Eigentlich nur zum Spaß und über einem Jahr ohne Training nahm die Jugendtrainerin Josefine Klett beim Diskuswerfen der U-20 teil und zeigte, dass man eine gute Technik nicht verlernen kann. 28,80 m, weiter warf keine Konkurrentin und sie fügte ihrer Pfalz-Titelsammlung einen weiteren hinzu.

Im gleichen Wettbewerb startete Anna Wagner bei den U-16. Gerade von einem Kreuzbandanriss genesen, mit nur 2 Trainingseinheiten fehlte ihr noch die Kraft. Pech kam hinzu, denn ihr weitester Wurf landete knapp neben dem Sektor. So war sie mit 24,40 m und einem 2. Platz nicht ganz zufrieden.

Obgleich wie schon erwähnt die Beinkraft beim Ausstoss fehlte, stieß sie durch ihre gute Technik die Kugel auf 10,07 m. Einen Meter hinter ihren letzten Ergebnissen vom Winter. Glück, dass die besten Konkurrentin Probleme mit der  Technik hatten, so dass sie einen weiteren Pfalzmeistertitel verbuchen konnte.

Verunsichert wurde Merle Brammert-Schröder durch eine (berechtigte) Kampfrichterentscheidung, die bei einem guten Versuch einen technischen Fehler beim Abstoß sahen. So traute sie sich nicht mehr voll anzugreifen, war dennoch mit 9,18 m und dem 3. Platz zufrieden.

Großartig der “Gast” in der Grünstadter Trainingsgruppe vom TSV Freinsheim, Alvar Matsuura. Der 12jährige schleudert den Speer auf 32,32 m, wurde damit mit 5 Meter Vorsprung Pfalzmeister. Alle seiner sechs gültigen Versuchen zwischen 29 und 32 m hätten zum Titelgewinn gereicht.

Mit der Kugel wurde er Vizemeister, er stieß 7,48 m weit.