Leichtathletik: Sprinter etwas müde, Sarah Pfetsch mit Bestleistungen

(Pfungstadt, 3.7.2019) 

Einige Leichtathlethen der TSG Grünstadt nahmen am traditionell gut besuchten Abendsportfest in Pfungstadt teil. Altersübergreifend gab es teilweise 8 Läufe pro Disziplin.

Man merkte, dass die Wettkämpfe bei den süddeutschen Meisterschaften 3 Tage vor dem Abendsportfest viel Kraft gekostet hatten, 39 Grad im Schatten gingen bei den Sprintern nicht spurlos vorbei. Zumal sie lange Zeit in der glühende Hitze arbeiten mussten.

Hanna Sandmann, U-18, begnügte sich über 100 m diesmal mit 12,90 sek – Platz 4. Über 200 m ging sie zu verhalten  an, so dass selbst mit ihrer bekannt starken Sprintausdauer nur auf 27,09 sek kam, Platz 7.

Julian Schlepütz gewann zwar den 200 m-Lauf der U-18 in 23,15 sek, verfehlte aber bei leichtem Gegenwind knapp sein Ziel: “Quali zur Deutschen”. Er lief sehr unruhig, wechselte in einem spannenden Dreikampf mehrfach die Position (und gefühlt auch das Lauftempo),  zog erst auf den letzten Meter endgültig an der Konkurrenz vorbei. Zur Quali fehlten noch 0,15 sek, am Mittwoch startet er einen letzten Versuch.

Sarah Pfetsch, W-14,  gefiel mit neuer Bestleistung über 100 m, in 14,30 sek,  sie wurde 5. Erstmals warf sie den 500 g-Speer in einem Wettkampf und konnte sich mit guten 22,69 m gleich auf dem 2. Platz einordnen.