Leichtathletik: Sarah Jalloh Pfalz-Mehrkampfmeisterin, Julian Schreiner Vize

( Eisenberg 17.7.2021 )

 Die wettkampfhungrige Delegation starteten am Samstag in Eisenberg zum vierten Wettkampf in 3 Wochen. Die Pfalzmeisterschaften im Blockmehrkampf und im Langstreckenlauf standen an.

Bei guten Wetterbedingungen gelang Sarah Jalloh ein mehr als deutlicher Sieg beim Blockmehrkampf Wurf mit 2329 Punkten. Sie startete bei kühlen Temperaturen mit 3 persönlichen Bestleistungen. Beim Kugelstoßen, einer ihrer schwächereren Disziplinen, steigerte sie auf 7,75 m. Danach folgten sehr starke Läufe. Zuerst über die 80 m-Hürden, bei denen sie in 13,07 sek die begehrte 13-sek-Marke streifte. Über 100 m knackte sie dafür erstmals die 13-sek-Marke, Riesenfreute über 12,97 sek. Beim 3. Wettkampf innerhalb 2 Wochen die dritte Steigerung!

Ganz nahe kam sie auch an den Vereinsrekord der späteren mehrfachen Rheinland-Pfalz-Meisterin Hanna Sandmann, es fehlen ihr nur 0,03 sek – oder umgerechnet etwa 2 cm! Mit dieser Riesenzeit, der ständig steigenden Temperatur ließ auch die Spannung, die Konzentration nach.

Beim Weitsprung wurden 4,72 m und 4,75 m gemessen, aber trotz ständiger Anlaufanpassung sprang sie bei allen Versuchen weit vor dem Brett ab. Optisch gesehen waren das alles 5 m-Sätze. Eine Frage der Zeit, wie ihr Trainer kommentierte.

14 Tage vor dem Wettkampf erhielt Sarah eine Diskuseinführung, mit guten Trainingswürfen. Leider blieb beim Wettkampf die Unsicherheit, mehr als 16,55 m waren nicht drin. Dennoch, deutlicher Vorsprung beim Pfalztitel.

Obwohl 2 Jahre ohne Wettkampf, hielt sich Julian Schreiner, M-13, mit Mut und Willen  lange in der Spitzengruppe auf. Es bildete sich eine 3er-Gruppe mit unterschiedlichen Jahrgängen.  Leider musste er auf der letzten Runde abreissen lassen. Somit blieb es beim 2. Platz in einer allerdings bärenstarken Zeit: 7:05,66 min. Damit verbesseerte er den bisherigen Vereinsrekord des späteren süddeutschen Spitzenläufers   David Mahnke um rund 25 Sekunden!