Leichtathletik: Julian Schreiner‘s nächster Coup

(Wiesbaden 13.11.2021 )

 Seine Siegesserie nach den Sommerferien setzte Julian Schreiner auch beim Crosslauf im Schloßpark Biebrich in Wiesbaden fort. Er gewann den Lauf der M-13 über 2050 m in ausgezeichneten 7:04 min – damit schneller als seine Bestzeit über 2000 m auf der Tartanbahn.

Dabei herrschten schwierige Crossbedingungen. Auf dem Rundkurs musste zweimal eine weitläufige Wiese durchlaufen werden, der Dauerregen machte dies nicht einfacher.

30 Läufer der Altersklassen M-12 – M-15 stellten sich dem Starter. Von Anfang an bildete sich eine vierköpfige Spitzengruppe mit Julian, die sich schnell vom übrigen Feld deutlich absetzte. Taktische Anweisungen vom Trainer benötigte Julian nicht, er lief wie immer: Volldampf, gucken, wie weit die Kraft reicht.

Kurz vor dem Ziel gab es noch einen langgezogenen Endspurt um den 2. Platz des Gesamtfeldes, bei dem Julian die jahrgangsälteren Konkurrenz  nicht halten konnte, er lief mit 2 bzw 3 Sekunden Rückstand auf Platz 4.

Den Lauf der M-13 jedoch gewann er deutlich – mit 32 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger aus den Leichtathletikhochburgen von Frankfurt und Mainz.