Leichtathletik: Julian Schlepütz pulverisiert Bestleistungen

( Mannheim, 19.7.2019 )

9 Tage nach seiner Quali für die “Deutschen” überraschte Julian Schlepütz mit einer deutlich angestiegenen Formkurve. Beim Meeting in Mannheim verbesserte er sich über 100 m deutlich und pulverisierte geradezu seine 200 m-Bestzeit.

Der 16jährige musste im Feld der U-20 antreten. Über 100 m qualifizierte er sich in neuer Bestzeit von 11,38 sek (vorher 11,56 sek) für den B-Endlauf, den er mit einer erneuten Steigerung auf 11,33 sek für sich entschied. Insgesamt belegte er in einem starken Feld aus ganz Süd- und Westdeutschland den 6. Platz.

Während für seinen Trainer die 100 m-Bestleistung nicht unerwartet kam – er hoffte auf eine tiefe 11,4er -Zeit -, wurde er und Julian’s Eltern vom 200 m-Ergebnis vollkommen überrascht. Julian gewann seinen Zeitlauf auf der Aussenbahn in 22,57 sek, steigerte seine erst 9 Tage alte Bestzeit um unglaubliche 0,43 sek!

Julian liess auch die gesamte U-20-Konkurrenz aus Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz  und Baden-Württemberg hinter sich, wurde Bester aller 200 m-Zeitläufe.

Natürlich Vereinsrekord und ein gewaltiger Sprung in der aktuellen deutschen Bestenliste.

Nebenbei, die Form stimmt. Julian erzielte die Zeit nach 2 mal 100 m und insgesamt 5 Stunden Aufenthalt in der MTG-Arena.