Leichtathletik: Julian Schlepütz mit Trainingsrückstand zur TOP-Zeit

( Heilbronn, 5.9.2020 )

 Die Sprintsiege bei den Pfalzmeisterschaften wären ihm sicher gewesen, trotzdem zog Julian Schlepütz die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften vor. Und dies trotz eines großen Trainingsrückstandes.

Ein Muskelfaserriss hatte ihn vor Wochen ausgebremst. Er ist zwar verheilt, die Schmerzen bei Belastungen blieben. So absolvierte Julian seit Wochen keine Tempoläufe mehr, brach regelmäßig das Training ab, alles andere als eine gute  Vorbereitung für einen 200 m-Lauf.

Bei den “Deutschen” erzielte Julian mit 22,70 sek im Vorlauf eine unter diesen Vorbereitungsbedingungen eine Top-Zeit, wobei die fehlende Sprintausdauer wohl einige Zehntel Sekunden und die Medaillenchance gekostet haben. Nur 0,16 sek von blieb er von seiner Bestzeit entfernt.

Ein gesunder Julian läuft 2021 unter 22 sek, davon ist sein Trainer überzeugt.